Singlewohnung bezugsfertig zu vergeben…

Heute gibt es wieder Grüße von der Bastelfront, allerdings seit langem mal wieder aus dem Garten.

Ich habe mit alten Steinplatten, vielen Restbrettern und sonstigen Holzklötzchen (das meiste von der Nachbarin) ein Igel-Winterdomizil errichtet. Und dabei auch die Handhabung unserer Kappsäge kennengelernt. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! 😉

Die Bude ist irgendwie größer geworden, als gedacht. Aber vielleicht mögen die es ja luxuriös. Und wenn sie dieses Jahr nicht genutzt wird, bleibt sie für´s nächste eben stehen. Ist nämlich immer noch besser, als die alten Bretter zu entsorgen. Gekostet hat es nun nur etwas Zeit und die benötigten Schrauben. Also Daumen hoch!!!

 

Die Grundausstattung an Blättern ist schon drin, darf aber gern noch ergänzt werden. Kaum einen Meter weiter links liegen große Mengen zur freien Verfügung. Die Wohnfläche beträgt fast 50 Quadrat-Zentimeter mit einer großzügigen Deckenhöhe von gut drei Igelhöhen.

Und das wichtigste: kostenlos! Als Miete verlange ich lediglich zufriedenes Wohnen und dass der Bewohner/die Bewohnerin mir im kommenden Frühling und Sommer einige Schnecken vom Hals hält.

Also sagt es fein weiter, damit sich schnell jemand findet, der einziehen möchte. Oooooder – was auch toll wäre – sich Nachahmer finden. Ich werde sicher noch mehr davon basteln, denn mindestens zwei Ecken in meinem Garten fallen mir noch ein als passende Baugrundstücke. 😀

Ich werde berichten! Bis dann…

Tüdeldü!