Ein akrobatisches Geburtstagsgeschenk…

1. FilzpoiIch war das ganze Himmelfahrts-Wochenende auf dem MPS-Festival (Mittelalterlich Phantasie Spectaculum) in Rastede und habe mich dort inspirieren lassen zu einem ganz persönlichen Geburtstagsgeschenk für mein Patenkind. Ich habe Poi´s gebaut, denn viele Kinder spielten dort ausgiebigst mit solchen. Allerdings fand ich die dort zum Verkauf angebotenen Poi´s ganz schrecklich… und somit habe ich mir die Letzte Woche die Ideen um die Ohren geschlagen und bin zu einem recht ansehnlichen Ergebnis gekommen, glaube ich. Es war nicht einfach und manchmal hab ich mir zum Beispiel eine gebogene Nähnadel oder weitere Extras gewünscht. 🙂 Aber das nehme ich mir als mein persönliches Update vor… irgendwann. Man kann ja nicht immer schon von Anfang an perfekt sein. Nun warte ich ab, ob noch jemand welche möchte. Jetzt weiß ich ja, wie man sie baut.

Das einzige, an dem ich noch sehr viel mehr arbeiten muss, sind die Kunststückchen mit diesem netten Spielzeug, denn das ist schwieriger, als es bei den Profis ausschaut. Gut, dass es gefilzte Poi´s sind, so gab es keine blauen Flecke.

-> die Kleine war so happy, dass ich am Abend ihrer Party noch eine Vorführung mit ihr einproben durfte!

Blume?

meine Iris22. Mai 2012: Ich glaub, ich werd verrückt! Da wächst ja was!

Eigentlich ist das ja nichts besonderes in einem Garten, aber diese Iris war eigentlich eine tot geglaubte, bzw. eine, von der ich mittlerweile ausging, dass sie nie eine Blüte bekommen würde. Ich habe ein oder zwei Jahre nach unserem Einzug hier (Frühjahr 2007 oder 2008) auf einem Markt eine Tüte Blumenzwiebeln gekauft. Schwarze Iris! Das Bild auf der Tüte war wunderschön…. Ein Jahr später, zwei Jahre später, drei Jahre später wartete ich vergeblich auf die besagte Blüte, es kam aber nichts, nur das normale Blattgrün. Ab da hab ich mich damit abgefunden, dass sie nie blühen würde, weil mir auf einem anderen Markt jemand erzählte, dass es auch „Blindzwiebeln“ gibt. Sie würden für den Verkauf (aus Geldgier) zu schnell aus der Erde geholt, bevor sie die Anlage zur Blüte entwickeln könnten. Jetzt, 2012, kommt auf einmal eine Blüte! Ich bin zwar gar nicht mehr sicher, ob ich vielleicht noch andere Blumen drumherum gepflanzt habe und dies nun eine davon sein könnte, aber die Blüte sollte es ja zeigen, wenn sie endlich offen ist. Boah, bin ich gespannt!!!! 😀

meine Iris_226. Mai 2012: Schaut euch das an!!! An den Knospen sieht man jetzt schon die Blütenfarbe! Und ja, es wird ganz dunkel, also meine schwarze (bzw. gaaanz dunkelrote) Iris! Und dann auch noch 3-4 Blütenknospen…… Genial! Da lohnt sich das Abwarten ja gleich 4 mal so doll. 🙂 Gestern hab ich noch hellblauen Rittersporn geplanzt und eine Tüte mit Schwarze Stockrose-Samen hab ich auch noch. Vielleicht kommt eins davon noch diesen Sommer, wenn ich die nun auch noch schnell in die Erde setze. Wer weiß, wer weiß….. da geht noch was!

meine Iris_328. Mai 2012: Jeah! Die obere Blüte ist offen, was für eine Farbe!

 

 

meine Iris_403. Juni 2012: Herrlich, oder!? 🙂

Tüdeldü!

Tasche diesmal etwas anders….

Tasche 10Ab der 10. Tasche dachte ich, versuche ich mal wat neues… Hier hab ich erstmalig einen Fremdkörper eingefilzt, genauer gesagt ein Schneckenhaus. Und es hat gleich geklappt! Grandios, finde ich! 😀 Und da ich noch so tolle Taschen-Henkel hatte, hab ich auch gleich mal versucht, diese dran zu basteln. Auch wenn es nicht ganz so einfach war, als ich´s gehofft hab, sieht´s doch krass professionell aus, oder? HA!

Mal sehen, ob sich dafür ein Liebhabääääär findet.

Tüdeldü!

Heute mal wieder etwas Abwechslung….

Langeweile-OrnamenteJap! Und das auch nur, weil meine neuen Taschen noch bis mindestens morgen Abend trocknen müssen und ich sie dann ja auch noch weiter bearbeiten werde…. Darum hier mal ein Einblick in meine Ausgeglichenheit (wenn sie denn mal da ist). Wenn ich wegen irgendetwas sehr aufgebracht bin, versuche ich immer, schnell wieder runter zu kommen. Manche praktizieren dafür Yoga oder meditieren, ich fange an zu zeichnen… bis Blatt für Blatt irgendetwas entsteht.

Hier nochmal ein Gruß von meinem Bleistift….Sammlung2

Ein Set ist nett…. ;)

Tasche 9 mit passender HandytascheMeine Oma würde jetzt sagen: „Es ist schön, wenn alles zusammen passt!“ Diesem Leitspruch und dem Wunsch einer Boßel-Freundin folgend habe ich mich ran gemacht, einen Traum in dunkelrot-schwarz zu zaubern. Die Handytasche ist sogar sowas wie ein kleiner Prototyp! Wie man sehen kann, ist ein Karabiner-Haken daran befestigt oder besser gesagt, eingefilzt. Und auch der Verschluss ist im Vergleich zu meinen bisherigen Handytaschen neu. Sich weiter entwickeln ist lustig und -erst recht- spannend. Aber solange alles klappt, was ich mir so ergrüble, bin ich hoch zufrieden.

Tüdeldü!

-> Das Set ist auf dem Weg zu seiner Besitzerin und beschert sicher gute Laune!

Masse? Ja natürlich mit Klasse!

Tasche 6, 7 und 8Taschen sind toll und machen Spaß. Und vor allem: ist das Design auch ähnlich, es sind alles Unikate! Auch wenn ich es wollte, die Wolle hat immer ihren eigenen Kopf, die Muster suchen sich irgendwie doch immer ihren eigenen Weg. Ich kann im Grunde die Urform der Tasche und die Farben bestimmen, und etwas die Richtung, in die sich die gelegten Muster später beim Walken und Rollen bewegen sollen, aber dabei bleibt es auch. Genau das fasziniert mich so am Filzen. Und irgendwann lernt man das voraus zu sehen, was sonst ungewollt anders lief. 😀

Tüdeldü!

 

(Habe ich euch schon erzählt, wie doof ich es finde, dass mein bisheriger Riemen-Händler mir nu mehr Geld abknöpft? Ich suche mir jetzt neue Möglichkeiten….!)

->Tasche 6 mit der lila Calla hat eine glückliche Besitzerin!