Floristik “ Natürlich Insa“ (Insa Fleßner)

Ich bin letzten Freitag mal zur normalen Öffnungszeit bei meiner Freundin eingefallen und habe natürlich auch gleich wieder ein paar Bilder für Euch gemacht.

Sie hat immer wieder neue Schätze, so wie diese kleinen Süßen… Ich liebe die Zusammenstellung von Holz und dem saftigen Grün! Und immer irgenwo ein kleines Knöpfchen.

 

 

 

 

 

Aber auch die tollen Hortensien (anfangs waren es mehr, eine ist nun meine 😉 ), Sedum, Efeu und Co. sind einfach toll.

 

Aber wie wir sie kennen, ist das noch lange nicht alles…

Hier noch mehr tolles und amüsantes, buntes und zauberhaftes…

 

Hunger? Sie backt Euch auch gern ErdbeerMoos-Torten. 😀

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich werde sie demnächst wieder besuchen und Euch berichten, wenn´s neues gibt.

Ich bin sicher, Insi ist immer für Überraschungen gut!

Bis dahin oder vielleicht schon eher…

Tüdeldü! 🙂

Jeden Tag etwas mehr…

Ostern war schön, aber bitterkalt. Meine Füße haben mir sehr übel genommen, dass ich bei dem Matschboden anstatt Winterstiefel meine Gummistiefel angezogen habe… 🙁

 

 

Und zack, hat heute doch tatsächlich jemand einfach draussen die Heizung angeknippst. 😀 Vorgestern und gestern zeigte mein Autotermometer noch um die 4°C an, heute zwischendurch schon 15°C! Jetzt kann man sicher jeden Tag mehr Knospen an den Büschen und Pflanzen sehen.

Gestern habe ich bei meiner kleinen Gartenrunde schon so manches entdeckt:

 

 

Leider dauert es noch etwas, bis man auch die Funkien wieder sieht. Aber bis dahin plane ich schon eine Weitergestaltung einiger meiner Blumenbeete und ein Rankgitter an der Garage (für Clematis und etwas Deko)…

Uuuuund eine Fusion von Garten und Hobby, mal sehen, was sich ergibt. Denn ich muss mich unbedingt ablenken. Ende Mai werde ich doppelte Katzen-Mama, das ist aber noch sooo lange hin. Kann´s nicht mehr abwarten. 😉

Tic, tac, tic, tac… Tüdeldü!

 

Rückblick der Creativa 2018

Voller Vorfreude haben sich am 17.03. 2018 die drei Albers-Mädels auf den Weg zur Creativa gemacht.

Belohnung für´s frühe Aufstehen und anstrengende selbst fahren war, dass wir die komplette Öfnungszeit voll auskosten konnten. Unterschätzt habe ich allerdings, wie langwierig es sein kann, wenn verschiedene kreative Interessen gemeinsam unterwegs sind… 😉

Eine besonders große Ausbeute gab es allerdings dieses Mal nicht… Dafür habe ich einen kleinen Schatz aufgetan:

Die Dame malt alles… mit ihrem rechten Zeigefinger! Nur für wenige Details benötigt sie sowas ähnliches wie einen schmalen Gummispatel. Lediglich die Feinheiten und die Signatur zeichnet sie anschließend mit einem schnöden Bleistift. Herrlich!!! So einfach, so banal, so niedlich! 😀 Auch alle anderen Bilder, egal ob Frauen in verschiedenen Posen, Engel, Natur oder andere Tiere. Alles besteht nur aus wenigen Details, einfachen Formen, weichen Farben. Und doch weiß man sofort, was es darstellen soll. Und wenn mal noch etwas von der vorher benutzten Farbe am Finger zurück geblieben ist, dann macht es das folgende Bild noch interessanter.

Zu guter Letzt darf ich allerdings berichten, dass ich ein persöhnliches Treffen mit einer meiner „Woll-Stars“ hatte: Filzfrieda! Wunderschöne Sachen, filigrane Rosenranken, fein gefilzte Windlichter und vieles mehr. Wir hatten ein nettes kleines Gespräch und ich durfte sogar meine Visitenkarte hinterlassen. Wer weiß, vielleicht sieht man sich mal wieder!

Trallalla und Tüdeldü!

Floristik mal unkonventionell!

 

„Natürlich Insa“

Meine Freundin Insa Fleßner eröffnet heute mit einer Osterausstellung ihren kleinen Floristik-Laden! Sie hat einen herrlich untypischen Stil, wie ich finde. Viele ihrer Kreationen bringen den Begutachter im ersten Moment zum schmunzeln und lassen ihn dann aber nicht mehr los.

Ich habe mal ein paar Impressionen für Euch eingefangen…

Sie hat die heimische Garage komplett in Beschlag genommen, mit einem Verkaufs- und Arbeitstresen und reichlich Regalen und weiteren Oberflächen ausgestattet und mit großem Aktionismus viele wunderbare Dinge erschaffen.

 

 

 

 

 

Für die heutige Ausstellung wurde auch der Aussenbereich der Garage genutzt…

 

Solltet Ihr heute noch nichts vorhaben, schaut doch mal dort rein, es lohnt sich!

Floristik  „Natürlich Insa“

Am Ringkanal 15, 26632 Westerende-Kirchloog

Die zukünftige Öffnungszeit ist immer Freitags um 9 – 11 Uhr oder auf Anfrage. (0178/916328)

Schönen Sonntag noch! Tüdeldü! 😉

 

Creativa, ich komme!!!

Ohne jetzt prahlen zu wollen möchte ich Euch berichten, dass ich soeben Karten für die Creativa in Dortmund bestellt habe.

Also einen ganzen Tag lang wunde Füße, schmerzender Rücken und absolute kreative Reizüberflutung bis hin zur himmelhochjauchzender Extase. 😀 Meine Mama und ich werden uns ins Getümmel stürzen und schauen, was sich dort so tummelt.

Meine Erwartungen sind sehr groß, auch schon wegen der Erfahrung aus den vergangenen Jahren. Aber ich wünsche mir dieses Jahr wieder mehr tolle Wolle, denn das Filzen kam letztes Jahr meiner Meinung nach etwas zu kurz…

Wie Ihr mich kennt, werde ich natürlich berichten. 😉

In großer Vorfreude, Eure Inna

Tüdeldü!

Kunsthandwerker-Markt im Gulfhof Ihnen

Es war ein toller Markt mit vielen Besuchern in grandiosem Ambiente!

Gestern, am 25.02.2018 fand zum wiederholten Mal ein Hobby- und Kunsthandwerkermarkt im Gulfhof Ihnen in Engerhafe statt. Wie schon berichtet, durfte ich dieses Mal nicht nur als begeisterter Besucher dabei sein, sondern hatte meinen eigenen Stand.

Toll war nicht nur das Gebäude und die Bekanntheit / Beliebtheit dieses Events (welches sich merklich in den Besucherzahlen zeigt 😀 ), sondern ebenfalls die komplette Organisation. Auch als Aussteller wird man dort gut umsorgt.

Das war mein Stand. Und schon wieder gibt es zig Ideen, ihn immer weiter zu verbessern. 😉

Wenn man genau hinschaut, findet man auch die Lampen meiner neuen „Pure“-Serie. Es gibt nicht nur die Filzlampen mit Ranken und 2 kleineren Steinen, sonder auch einfach weiße Lampen, in welche ich einzelne größere oder mehrere kleinere besondere Steinscheiben eingearbeitet habe.

Sie wirken schlichter und puristischer, bestechen aber vor allem durch die Schönheit der Steine. Manche Steine sind so aussergewöhnlich, dass sie meiner Meinung nach optisch keine Konkurrenz benötigen.

Schönerweise ist meine „Pure“-Serie auch eine tolle Möglichkeit, Auftragsarbeiten ohne großen Aufwand durchzuführen. Solltet Ihr also eine tolle Steinscheibe haben, welche vor allem im inneren Bereich farbliche Action hat und die eine Größe von 7 x 10 cm nicht überschreitet, kann ich diese für Euch in eine Lampenhülle einarbeiten. Schöner kann man diese Schätze nicht zur Geltung bringen, oder? 🙂

Bei Interesse könnt ihr mich einfach kontaktieren.                          (oben links in der Menü-Leiste)

Ich freue mich auf Euch! Tüdeldü!

 

Filz-Ei Volume 2.0

Wenn man sich in ein filziges Parallel-Universum begibt – also als Naßfilzer das Trockenfilzen versucht – muss das nicht immer auf Anhieb klappen. Auch ich habe mich da eher Stück für Stück gesteigert.

Ich habe es aber geschafft. Und eine große Erkenntnis dazu auch gewonnen: Das mit der Nadel wird nicht meine Hauptberufung. 😀

Mit erstaunlich wenigen Versuchen, die Wolle auch in die eigenen Finger zu nadeln, bin ich am Ziel. Ein recht großes Ei mit Hyazinthen, toller 3D-Look. Aber auch mehrere Stunden Arbeit über viele Abende verteilt hat es gekostet.

Dieses „Schmuckstück“ wird ebenfalls am 25. Februar mit zum Markt auf dem Gulfhof Ihnen fahren.

Als nächstes werde ich vielleicht noch etwas mehr Schmuck in Angriff nehmen, im wortwörtlichen Sinne. So ist zumindest der aktuelle Plan.

Bis bald. Tüdeldü!

Saisonarbeiten…

… stehen bei mir zur Zeit wieder an. Für den Markt Ende Februar (ich habe im vorigen Beitrag darüber berichtet) muss ich mich wie dort erwähnt ja auch in österliche Gefilde vorwagen.

Das ganze sieht dann mitsamt Vorbeitungen so aus…

 

 

 

 

 

 

Die Ostereier müssen ja auch irgendwo rein. 🙂

So sehen die Eier aus, solange sie noch keine Blüten haben… Weiße Wolle mit grünen Seidenfasern. Ganz frisch gefilzt, müssen nun trocknen.

 

Und fein ins Körbchen dürfen sie, wenn sie fertig sind.

 

 

Und wenn ich so einen langen Tag der Filzaktion hinter mir habe, sehe ich so aus… 😉 Müde und glücklich…

Liebe Grüße und bis bald, Tüdeldü!

Nächster Stand-Ort ;)

Heute kann ich den nächsten Markt verkünden, auf dem ich stehen werde!

Am 25.02.2018 ab 10 Uhr öffnet der Gulfhof Ihnen in Südbrookmerland/Engerhafe wieder seine Tore zum all-frühjährlichen Kunsthandwerkermarkt.

Ich kann noch nicht genau sagen, mit welchen Dingen ich dort genau stehen werde, aber Lampen, Windlichter und florales werden definitiv dabei sein. Auch Taschen habe ich mittlerweile wieder einige und und mit Wolle gemalte Gemälde sind auch dabei. Vielleicht noch etwas österliches?!? Mal sehen… 😀

Also kommt mich besuchen und lasst Euch überraschen!

Bis dann. Tüdeldü!

Verständnis für einen chaotischen Kopf…

…kann ein ziemlich großes Weihnachtsgeschenk sein. 😉

Dieses Verständnis kam in Form eines Spruches von meinem Schwester-Herzi und ihrem Freund. Und alle, die mich und meine geliebte Bastelbutze kennen, wissen wie gut es passt.

„Das ist keine Unordnung. Hier liegen nur überall Ideen herum.“ Es hängt sichtbar bereits an meiner Wand, fügt sich ein, als wenn es dafür bestimmt ist.

Es beschreibt den Zustand, wenn viele Pläne die vorhandene Zeit überragen. Man auf die Uhr schaut und weiß, dass man ins Bett gehen sollte, um den folgenen Tag einigermaßen überstehen zu können. Dass es manchmal schon ein kleiner Segen sein kann, wenn man einige Dinge schon in Wolle „legen“ kann, die Bilder im Kopf umsetzt, solange sie da sind. Weil man manche Sachen einfach nicht in Notizen festhalten kann. Genau dann liegen hier teilweise bis zu 5 verschiedene Projekte in unterschiedlichen Schaffensstadien herum.

Das ist dann mein ganz eigenes kreatives Chaos. 😀

Zumindest werde ich demnächst meinen Bürobereich wohl etwas auffrischen, und wenn man gerade dabei ist, könnte man ja auch schauen, ob alles andere ein bissel was davon ab bekommt. 😀

Nun eifern wir erstmal dem Jahreswechsel entgegen. Auf neue Geschäfte, tolle Märkte und große Nachfrage im neuen Jahr.

Bis bald, Tüdeldü!!!